Willkommen bei MoccaSin Coffee
Sortenreine Kaffees

Sortenreine Kaffees

Kenya AA – Die Kaffeeperle aus Afrika!
Afrika, genauer gesagt Äthiopien, ist die eigentliche Heimat der Kaffeepflanze. Von dort verbreitete sich ab ca. 1500 die begehrte Kulturpflanze auf den unterschiedlichsten Wegen rund um den ganzen Erdball. So ist es schon ein wenig seltsam, dass der Kaffee erst 1878 Einzug ins Nachbarland Kenia fand.

Die Engländer waren es, die sich erfolgreich beim Anbau von Kaffeepflanzen in ihrer Kolonie British Ostafrika, dem heutigen Kenia, versuchten. Wie konnte es auch anders sein: In ihrer Heimat gedeihen die Pflanzen seither prächtig und liefern Rohkaffee auf höchster Qualität. Dass dies für den Kenya AA auch heute noch gilt, dafür sorgen strikte Anbaukontrollen und eine äußerst akribische Verarbeitung an den Hängen des Mount Kenya, dem heiligen Berg der Ureinwohner.

In Höhen über 2000 Meter gedeiht dieser wundervolle Kenya Arabica zu einem der besten und wertvollsten Rohkaffees in Afrika überhaupt. Für Kaffeegenießer also eine Rarität mit höchstem Qualitätsanspruch.

Der sortenreine Kenya AA, vollmundig und fruchtig, erinnert an einen kräftigen Bordeaux-Wein. Übrigens: Frisch aufgebrüht verträgt der Kenya AA auch einen Schuss Sahne, ohne dabei sein vollmundiges Aroma zu verlieren.

India Malabar Sona 
Mal ehrlich, was Ihnen bei Indien auch immer einfällt, Neu-Dehli, Bombay, Elefanten, Gandhi, Yoga, Hinduismus, Reis, Curry oder Tee; Kaffee ist bestimmt nicht dabei.

Und das zu Unrecht, denn Indien liefert Kaffeequalität von allerhöchster Güte. Im MoccaSin gilt dies für den India Malabar Sona. Dieser exzellente sortenreine Kaffee entstammt einer kleinen Plantage im Süden des Subkontinents.

In Elk Hill wird bereits seit 1986 traditioneller Anbau betrieben, was dem Produkt zweifellos einen unschätzbaren Qualitätsvorsprung beschert. Das schonende Röstverfahren zaubert aus der sehr säurearmen Arabica-Bohne einen Kaffee mit ganz eigener Note. Das einzigartig vollmundige Aroma des India Malabar begeistert Kaffee-Genießer weltweit und überrascht sogar so manch eingefleischten Anhänger südamerikanischer Bohnen. Also: Wenn’s um Indien geht, zukünftig nun auch an Kaffee denken.

Maragogype
Das Kultgetränk der 20er Jahre. Die helle Röstung garantiert feinstes Aroma, ist sehr mild und besonders bekömmlich. Die so genannte "dicke Bohne" oder auch "Elefantenbohne" stammt aus dem Norden Brasiliens und entstand ursprünglich aus der ungewöhnlichen Kreuzung einer Arabica mit einer Liberica. Mittlerweile ist die Maragogype eine kleine Rarität in den Kaffeehäusern dieser Welt.

Äthiopischer Mocca
Echte Spitzenqualität aus dem Ursprungsland des Kaffees. Die idealen Wachstumsbedingungen und eine dunkle Röstung geben diesem Kaffee eine einzigartige Würze und ein ganz besonderes Aroma. Ein sehr kräftiger, voller und intensiver Kaffee.

Guatemala
Den idealen klimatischen Bedingungen im guatemaltekischen Hochland und den fruchtbaren Vulkanböden verdankt dieser Kaffee sein volles Aroma. Guatemala-Kaffee ist sehr lebendig, ausgeprägt und vollmundig würzig.

Mexico Organico
Ein Hochlandkaffee aus Südmexiko. Diese Spezialität ist sehr weich und hochfein im Geschmack. Ein sehr milder und außergewöhnlich bekömmlicher Kaffee.

Peru
An den Hängen der Anden wächst dieser vollmundige 100% Arabica-Kaffee. Dieser Kaffee besticht durch seine große Fülle und Säure.

Java
Feinster Kaffee aus Asien. Die indonesische Insel Java ist weltberühmt für ihre sonnengereiften Hochlandkaffees. Die sehr feine und milde Säure beschert einen vollen und intensiven Geschmack.